Gesetzgebung nach Land

Deutschland

Sollte die Nutzung von Schneeketten auf einer bestimmten Strecke Ihres Weges vorgeschrieben sein, wird dies in Deutschland mit einem blauen Verkehrsschild am Straßenrand angegeben. Die maximal zulässige Geschwindigkeit mit Schneeketten beträgt 50 km/h. Des Weiteren ist es Pflicht, Winterreifen am Fahrzeug montiert zu haben und genügend Scheibenwischwasser mitzuführen.

Frankreich

In Frankreich dürfen Sie Schneeketten nur verwenden, wenn Schnee auf der Straße liegt.  Auf vielen Wegen besteht bei Schneefall Schneekettenpflicht. Ebenso ist die Nutzung von Winterreifen bei winterlichen Verhältnissen vorgeschrieben.

Österreich

In Österreich dürfen Schneeketten nur genutzt werden, wenn dies wirklich nötig ist und die Straßenoberfläche durch überflüssige Nutzung nicht beschädigt wird. Orte, an denen Schneekettenpflicht besteht, sind mit dem blauen Verkehrszeichen für Schneekettenpflicht gekennzeichnet. In Österreich gilt mit Schneeketten eine Richtgeschwindigkeit von 40 km/h. Auch die Montage von Winterreifen ist bei winterlichen Verhältnissen Pflicht.

Italien

Vom 15. Oktober bis zum 15. April besteht im Aostatal und auf der Brennerautobahn A22 die Pflicht, Schneeketten im Auto mitzuführen. In anderen Teilen Italiens ist die Mitnahme von Schneeketten im Allgemeinen nicht vorgeschrieben, die Anwendung kann jedoch auf bestimmten Wegen verlangt werden. Dies wird durch Verkehrszeichen angegeben.

Schweiz

Für die Schweiz gelten dieselben Regeln wie für Österreich: Wenn winterliche Verhältnisse den Einsatz von Schneeketten erfordern, ist der Autofahrer verpflichtet, Schneeketten zu montieren. Strecken, auf denen Schneekettenpflicht herrscht, sind mit blauen Verkehrszeichen markiert. Die maximale Geschwindigkeit unter Einsatz von Schneeketten beträgt 50 km/h. Im Gotthard- und Sankt-Bernhard-Tunnel sowie in Seelisberg ist die Nutzung von Schneeketten verboten.

Tschechien

Während der Wintermonate ist die Mitnahme von Schneeketten im Auto Pflicht, die Nutzung jedoch nur zugelassen, wenn Schnee auf der Straße liegt. Weiterhin gilt vom 1. November bis zum 31. März die Winterreifenpflicht. Die Winterreifen müssen den Hinweis  M+S und ein Profil von mindestens 4 mm haben.

Kroatien

Auch in Kroatien ist das Mitführen von Schneeketten Pflicht. Die Nutzung wird allerdings erst verlangt, sobald 5 cm Schnee oder mehr auf dem Weg liegen. Weiterhin besteht bei winterlichen Verhältnissen auch die Pflicht zur Mitnahme einer Schneeschaufel.

Slowakei

In der Slowakei ist die Nutzung von Schneeketten nur erlaubt, wenn der Weg mit Schnee oder Eis bedeckt ist. Der Grund hierfür ist, dass die Straße nicht durch die überflüssige Nutzung von Schneeketten beschädigt werden soll.

Welche Schneekette soll ich wählen?

Die Reifengröße bestimmt, welche Kette Sie benötigen.

Die Wahl für eine bestimmte Schneekette hängt von drei Eigenschaften Ihrer Reifengröße ab: Die Breite Ihres Reifens, das Höhen-/Breitenverhältnis und der Reifendurchmesser. Des Weiteren sind spezifische Eigenschaften Ihres Fahrzeugs entscheidend, wie z.B. ob Sie wenig Platz im Radkasten haben oder ob es sich um ein besonders schweres Fahrzeug handelt.

Welche Funktion haben Schneeketten?

Winterreifen sorgen für mehr Halt auf der Straße bei Kälte und Glätte. Wenn Sie jedoch bergauf oder -ab fahren, reicht die Beschaffenheit des Winterreifens nicht mehr aus, um bei winterlichen Verhältnissen genügend Halt auf der Straße zu gewähren. Schneeketten sollten Sie nur dann einsetzen, wenn dies wirklich nötig und vorgeschrieben ist. Oben sehen Sie für verschiedene Schneegebiete, ob die Nutzung oder Mitnahme von Schneeketten und/oder Winterreifen Pflicht ist.

Wann sollte ich Schneeketten benutzen?

Sie sollten Schneeketten nur auf Strecken benutzen, auf denen dies vorgeschrieben ist bzw. wenn Sie merken, dass der Einsatz von Schneeketten Ihrer Sicherheit dient. Dieser Punkt ist vor allem von Bedeutung, sollte es zu einem Verkehrsunfall kommen. Die Polizei und Ihre Versicherung werden in diesem Fall ermitteln, ob der Unfall mit Schneeketten hätte vermieden werden können. Des Weiteren sollten Sie Schneeketten unbedingt in Gebieten verwenden, in denen das blaue Verkehrszeichen zur Schneekettenpflicht (siehe Foto oben) deren Einsatz vorschreibt.

Welche Unterschiede gibt es?

Es gibt eine sehr große Auswahl verschiedener Schneeketten. Die Unterschiede sind meist gering, können jedoch große Auswirkungen auf die Eignung für Ihr Fahrzeugmodell haben. Günstigere Schneeketten passen häufig nicht in den Radkasten moderner Fahrzeuge oder lassen sich aufgrund des manuellen Nachspannens schwieriger am Reifen montieren. Schneeketten aus dem höheren Preissegment können daher neben besserer Qualität auch weitere Vorteile mit sich bringen. Einige Schneeketten lassen sich in besonders kurzer Zeit montieren und spannen sich von selbst nach.

Warum erscheinen in meiner Auswahl nur teure Schneeketten?

Wie oben beschrieben eignen sich die meisten günstigeren Schneeketten nicht für enge Radkästen modernerer Autos. Engere Radkästen sind meist auf größere Bremsen, fortschrittliche Radführung oder breitere Reifen zurückzuführen. Für Fahrzeuge die über einen engen Radkasten verfügen, eigenen sich besonders Laufflächenketten. Fahrzeuge mit stärkeren Motoren benötigen zudem meist eine stärkere Schneekette mit extra verhärtetem Stahl oder gedrehten Kettengliedern.

Was ist eine Laufflächenkette?

Eine Laufflächenkette verfügt nicht über Kettenglieder an der Innenseite, sondern nur auf der Lauffläche des Reifens. Die Laufflächenkette eignet sich für Fahrzeuge mit engen Radkästen, in denen wenig Platz im Inneren des Radkastens übrig bleibt. Einige Hersteller warnen vor der Nutzung von gewöhnlichen Schneeketten, sollten sich ausschließlich Laufflächenketten für das Fahrzeug eignen. Beispiele für Laufflächenketten sind Schneeketten von Maggi Trak und Thule K-Summit. Ein weiterer Vorteil dieser Laufflächenketten ist die schnelle Montage.

Wieviele Schneeketten brauche ich?

Schneeketten werden immer als Set von 2 Stück geliefert und sollten an den Antriebsrädern montiert werden. Meistens handelt es sich hierbei um die Vorderräder, jedoch verfügen die Fahrzeuge einiger deutscher Autohersteller oder Fahrzeuge mit viel PS häufig über einen Hinterradantrieb. Bei Fahrzeugen mit Allradantriebl gilt, dass Sie die Schneeketten beim Bergauffahren an den Hinterrädern und beim Bergabfahren an den Vorderrädern montieren.

Beschädigen Schneeketten meine Felgen?

Leichtmetallfelgen können durch Schneeketten beschädigt werden. Schneeketten aus höheren Preissegmenten verfügen jedoch häufig über Felgenclips, die die Felge vor Kratzern schützen. Um Ihre normalen Felgen optimal zu schützen, ist die einzig zuverlässige Methode, extra Winterfelgen zu wählen. Radkappen sind noch anfälliger für Beschädigungen als Felgen selbst, weshalb geraten wird, diese während des Winterurlaubs zu entfernen.

Ist das Autofahren mit Schneeketten anders?

Ja, das Fahren mit Schneeketten beeinflusst den Fahrkomfort. Die empfohlene Höchstgeschwindigkeit der Hersteller mit Schneeketten beträgt 50 km/h. In den meisten Ländern darf jedoch mit Schneeketten nur bis zu 40 km/h gefahren werden. Sollten Sie Schneeketten mit kleineren Kettengliedern wählen, werden Sie während der Fahrt weniger Probleme mit den Geräuschen haben, die Schneeketten verursachen. Kreuzketten sind zudem geräuschloser als Ketten, die parallel zur Lauffläche des Reifens verlaufen.

Haftbarkeit ohne Schneeketten

Sollten Sie sich dazu entscheiden, keine Schneeketten zu verwenden und in einen Unfall verwickelt werden, können Sie in verschiedenen europäischen Ländern mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Einige Versicherungen decken den Schaden nicht, wenn das betroffene Fahrzeug nicht fahrbereit für winterliche Verhältnisse war. Zudem gehen Sie auch ein Risiko für körperlichen Schaden ein, wenn Sie ohne Schneeketten in Schneegebieten fahren.

Zu welchen Schneeketten raten wir Ihnen?

Normale Personenwagen

Für normale Personenwagen eignen sich beispielsweise die RUD Hybrid oder die Thule K-Summit, da diese sehr einfach im Gebrauch sind. Des Weiteren sind diese Schneeketten selbstspannend, was bedeutet, dass diese sich nach dem Anlegen von selbst um den Reifen spannen. Die K-Summit eignet sich zudem für Fahrzeuge mit engem Radkasten.

Schneeketten für normale Personenwagen >

Laufflächenkette

Für Fahrzeuge mit einem engen Radkasten sollten Laufflächenketten oder normale Schneeketten, die sich für enge Radkästen eignen, verwendet werden. Das Angebot der Laufflächenketten umfasst unter anderem die Maggi Trak, RUD Centrax oder die Thule K-Summit. Diese sind allesamt von hoher Qualität und sind relativ leicht zu montieren.

Alle Laufflächenketten >

Schwere Fahrzeuge

Für schwere Fahrzeuge bis 3500 kg, wie z.B. SUV’s, Omnibusse oder Wohnwagen benötigen Sie Schneeketten, die trotz des hohen Gewichts sicheren Halt bieten. So ist die Thule XG-12 Pro eine der besten Schneeketten für schwere Fahrzeuge, währen die Pewag Servo SUV eine günstige Alternative bietet.

Schneeketten für schwere Fahrzeuge >

Meist verkaufte Schneeketten